museum hohenau an der march

Gefördert durch das Land Niederösterreich
Verein Ortsgeschichte Oskar Sima Eisenbahn Online

Home

Das museum hohenau an der march wurde 1936 gegründet.

Es beherbergt im Geburts- und Sterbehaus des Schauspielers Oskar Sima die drei ständigen Schwerpunkte Eisenbahn, Ortsgeschichte sowie Oskar Sima.

Zusätzlich gibt es jährlich mehrere wechselnde Sonderaustellungen, in deren Rahmen regionalen KünstlerInnen Raum zur Präsentation ihrer Werke gegeben wird sowie historische oder soziale Themen dargestellt werden.

Zahlreiche Ausstellungen werden in Kooperation mit dem slowakischen Partnermuseum Zahorske Muzeum Skalica realisiert.

Die aktuellen Termine finden Sie bei den Neuigkeiten.

Neuigkeiten

Sommerfest 2016

Das alljährliche Sommerfest im Museumsgarten findet heuer am 30. Juli ab 16 Uhr statt, mit Musik von der Maibaummusi und von Rudy Ochoa. Es ist die Finissage zu unsere zweiten Ausstellung in dieser Saison zum Thema Feste feiern in Hohenau. Auf vielen Fotografien können Sie verschiedene Feste und Veranstaltungen rund ums Jahr und quer durch die Jahrzehnte sehen: Sternsingen, Fasching, Maiaufmarsch, Blumenkorso, Bierzelt, Sportfeste, Kellerfeiern und vieles mehr. Die Ausstellung wurde zusammen mit den Hohenauer Schulen gestaltet, die am 24. Juni ein großes Fest mit Musik, Tanz, Rätselralley und Spielstationen bei uns gefeiert haben, wie in der schönen Fotogalerie der NNÖMS zu sehen ist.

Neues Buch über Oskar Sima

Am 2. Juli hat der deutsche Künstler und Schriftsteller Detlef Romey sein neues, umfangreiches Buch über "Oskar Sima, König der Nebenrollen" mit einem schönen Auftritt mit Lesung und Gesang bei uns im Museum vorgestellt. Das Erscheinungsjahr 2016 passt auch gut, weil Oskar Sima heuer vor 120 Jahren geboren worden ist. Das Buch ist ab jetzt auch bei uns im Museum erhältlich, Infos zum Buch gibt es auf der Website des Autors.