Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Die Dauerausstellung

Ortsgeschichte

Zur Ortsgeschichte werden verschiedene Aspekte wie Gemeindepolitik, Gebäude, Vereins- und Festkultur und das Arbeits- und Geschäftsleben in Hohenau dargestellt. Das Arbeitsleben wurde von der örtlichen Zuckerfabrik geprägt, die von 1867 bis 2005 in Betrieb war. Außerdem gibt es Sammlungen an hallstattzeitlichen Gräberfunden, Haushaltsgegenständen und Werkzeug aus Handwerksbetrieben wie Tischlerei, Schmiede und Schuhmacher.

Oskar Sima

Der Schauspieler Oskar Sima (1896–1969) wurde in jenem Haus geboren, in dem heute das Museum ist. Ab 1919 trat er in verschiedenen Theatern in Prag, Wien und Berlin auf. Bis 1967 spielte Oskar Sima in ca. 250 Filmen mit und wurde als „König der Nebenrollen“ bekannt. Daneben war er Weinbauer in Hohenau, Trabrennstallbesitzer und Pferdezüchter. Im ersten Stock gibt es Filmplakate, Filmprogramme, Zeitungsausschnitte und Fotos von Oskar Sima zu sehen.

Eisenbahn

Die umfangreiche Eisenbahnausstellung ist aus einer Privatsammlung hervorgegangen. Sie hat die Schwerpunkte „Kaiser Ferdinand-Nordbahn“ und „Nebenbahnen im Weinviertel“. Originalobjekte zeigen verschiedene Arbeitssituationen, z.B. Fahrdienstleitung, Stellwerkbetrieb und Fahrkartenverkauf. Die Eisenbahnsammlung befindet sich in den ehemaligen Stallungen an der Seite des Museumshofes.

Skip to content