Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Kein Mensch braucht Krieg

Unser Ort wurde über die Jahrhunderte geprägt durch die Lage an March und Thaya, der Bernsteinstraße, im Grenzgebiet der k.u.k. Monarchie und mittlerweile im Dreiländer-Eck. Von dieser speziellen Lage hat der Ort sowohl profitiert als auch die Bevölkerung unter Krieg, Verfolgung und geschlossenen Grenzen gelitten.

Das museum hohenau an der march ist ein Ort des gemeinsamen Erinnerns, Bewahrens und des kulturellen Austausches für alle Bewohner:innen und Gäste von Hohenau.

Durch den Fall des Eisernen Vorhangs und später den Wegfall der Grenzkontrollen wurde das Leben in Frieden, in demokratischen Staaten und der freie Austausch im Dreiländer-Eck selbstverständlich. Ein Krieg in unmittelbarer Nähe – Lviv/Lemberg liegt näher an Hohenau als Bregenz – wurde für viele von uns nicht mehr vorstellbar.

Auf Grund des Krieges in der Ukraine möchten wir die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte in Erinnerung rufen. Sie wurde als Resolution der Generalversammlung der Vereinten Nationen am 10.
Dezember 1948 beschlossen. Weitere Informationen finden Sie auf Wikipedia.

Sie können die Erklärung auf der Gartenmauer in der Dammgasse lesen.

Bitte unterstützen Sie die betroffenen Menschen.

Der Museumsvorstand

“Kein Mensch braucht Krieg.”
Abdruck der Resolution der Generalversammlung der Vereinten Nationen
217 A (III). Allgemeine Erklärung der Menschenrechte
183. Plenarsitzung am 10. Dezember 1948

Quelle:
https://www.un.org/depts/german/menschenrechte/aemr.pdf
4 Banner. Hervorhebungen im Layout
ab März 2022

Skip to content